Modul 13: Kinder gestalten mit - Kinderrechte und Partizipation im Alltag

Die Kinderrechte umsetzen: Partizipation als Recht des Kindes auf Mitbestimmung

Die Fortbildung begleitet pädagogische Fach- und Lehrkräfte aus unterschiedlichsten Bildungsorten sowie Kindertagespflegepersonen bei der gemeinsamen Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsplans für Kinder von 0 bis 10 Jahren in Hessen (BEP). Es wird aufgezeigt, wie die Kinderrechte und Partizipation als Grundphilosophie im BEP verankert sind.

Die UN-Kinderrechtskonvention (Art. 12), die Charta der Grundrechte der EU, das Grundgesetz sowie das Sozialgesetzbuch Achtes Buch (SGB VIII) schreiben die Einhaltung der Kinderrechte und die Ermöglichung von Partizipation Minderjähriger gesetzlich vor. Es gilt, Wege zu finden, Kinder aktiv und ko-konstruktiv an der Gestaltung der Bildungs- und Erziehungsprozesse im Alltag zu beteiligen. Hierdurch werden ihr Selbstwertgefühl und ihre Selbstwirksamkeit nachhaltig gestärkt.

Im Modul „Kinder gestalten mit - Kinderrechte und Partizipation im Alltag“ findet die Auseinandersetzung mit diesen Fragen statt:

  • Wie können Fach- und Lehrkräfte diesen Vorgaben entsprechend in
  • Kindertageseinrichtungen, in der Kindertagespflege und Grundschulen umsetzen?
  • Wie können Kinder sowohl bei der Mitgestaltung von Strukturen als auch im
  • täglichen Miteinander angemessen beteiligt werden?

Neben den Grundlagen des Themas bietet die Fortbildung viele Gelegenheiten, die eigene Haltung zum Thema zu reflektieren, die bisherige Umsetzung der Kinderrechte im Allgemeinen sowie die Umsetzung von Partizipation im Speziellen in den Einrichtungen und Schulen des Tandems in den Blick zu nehmen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen viele praktische Möglichkeiten, wie sie das Thema Kinderrechte und Partizipation in den unterschiedlichen Bildungsorten umsetzen können und erarbeiten sich praktische Ziele. Nach einer Praxisphase reflektieren sie am Follow-Up-Tag eigene Erfahrungen damit und evaluieren, was bisher gelungen ist und was es noch weiter zu entwickeln gilt.