Modulangebote

Die BEP-Modulfortbildungen richten sich an alle Tandems und Teams bzw. Kollegien aus Kindertageseinrichtungen und Grundschulen sowie Kindertagespflegepersonen und weitere pädagogische Fachkräfte sowie Akteure in den verschiedenen Bildungsorten.

Q_03_00_BEP-Begleitung_Fotolia_167813129_L.jpg

Frau und Mann schreiben auf eine Tafel

Die BEP-Modulfortbildungen sind durchführbar möglichst im BEP-Tandem (Modul 1 ausschließlich im BEP-Tandem) oder als institutionsspezifische Inhouse-Veranstaltung für die Teams der unterschiedlichen Institutionen bzw. als eine Kombination von beiden. Ganz im Sinne der bildungsortübergreifenden Philosophie des BEP ist auch bei der Durchführung der Modulfortbildung als Inhouse-Veranstaltung die Tandembildung ein wichtiges Ziel.

Für jede BEP-Modulfortbildungsreihe stehen mind. 3 bis max. 5 Fortbildungstage zur Verfügung, die möglichst innerhalb eines Jahres durchgeführt werden. Die BEP-Modulfortbildungsreihen setzen sich zusammen aus Präsenz der Teilnehmenden an den Fortbildungstagen sowie Erprobungs-/Praxisphasen zwischen den Veranstaltungen. Jede Modulfortbildungsreihe sollte mindestens zwei Praxisphasen beinhalten. Eine dieser Praxisphasen sollte mindestens sechs Wochen betragen. Die Buchung von halben Fortbildungstagen ist ebenfalls möglich. Alle Modulfortbildungen werden von den Teilnehmenden im Rahmen einer Online-Evaluation evaluiert.

Die neuen BEP-Modulfortbildungen können Sie ab dem 1. April 2020 buchen. Die bisherigen 14 Module werden bis einschließlich 2022 angeboten bzw. weitergeführt. Beide Modulfortbildungsformate zählen als Nachweis für den Erhalt der BEP-Qualitätspauschale gemäß § 32 Abs. 3 HKJGB, wenn sie mindestens drei Tagen umfassen.

Im Folgenden finden Sie die Kurzbeschreibungen aller BEP-Module sowie die Steckbriefe und Kontaktdaten der BEP-Multiplikatorinnen und BEP-Multiplikatoren, die das jeweilige BEP-Modul anbieten.

Hier finden Sie ausführliche Beschreibungen über die Ziele und Inhalte sowie die jeweiligen Ansprechpartner zu allen 13 BEP-Modul-Fortbildungen.

Modul

Titel

1 Das Kind im Mittelpunkt – Gemeinsam Wege bereiten: Kooperation und Vernetzung, Qualifizierte Schulvorbereitung (QSV), Übergänge und Mikrotransitionen
2 Der Schlüssel zur Welt: Sprache – sprachliche Bildung und Förderung, Kreativität, Musik, Kunst und Film
3 Inklusion - Vielfalt leben
4 Die Bildungs- und Erziehungspartnerschaft mit Eltern gestalten – Bildungschancen von Kindern stärken
5 „Schau mal, was ich kann!“- Beobachten und Dokumentieren im Elementar- und Primarbereich sowie in der Kindertagespflege
6 Wie sich das Gehirn die Welt erschließt - Neurowissenschaftliche Erkenntnisse zur Gestaltung von Lernprozessen nutzen
7 „Die wunderbare Welt des Entdeckens“: Lernmethodische Kompetenzen, MINT, digitale Medien und Medienkompetenz
8 BEP to the Future – Bildung für nachhaltige Entwicklung auf der Grundlage des Bildungs- und Erziehungsplans für Kinder von 0 bis 10 Jahren in Hessen (BEP)
9 „Stark im Alltag, stark für das Leben“ – Resilienz, Bewegung und Gesundheit
10 „Schätze für das Leben heben“ – Interaktionsqualität auf dem Weg
11 Vom Ich und Wir – die sozialen und emotionalen Kompetenzen der Kinder im pädagogischen Alltag stärken
12 Mit kleinen Füßen in die große Welt: Kinder unter drei Jahren
13 Jede Stimme zählt – Kinderrechte und Partizipation im pädagogischen Alltag
ältere Module bis 2022