Modul - Bildungsort Kindertagespflege

Das Modul „Bildungsort Kindertagespflege“ wurde entwickelt, um Tagespflegepersonen eine Vorbereitungsphase anzubieten, damit die zukünftige Mitarbeit in einem Tandem vor Ort leichter fällt. Eine zentrale Rolle spielt auch die Betrachtung der Kindertagespflege als früher Bildungsort, denn Kindertagespflege ist häufig der erste außerfamiliäre Lernort für Kinder, ihm kommt daher eine besondere Bedeutung für die Bewältigung von Übergängen zu.

Q_04_00_Tagespflege_Modul_m_iStock-523137861.jpg

Frau liest Kindern vor

Das Modul „Bildungsort Kindertagespflege“ wurde entwickelt um Tagespflegepersonen eine Vorbereitungsphase anzubieten, um die zukünftige Mitarbeit in einem Tandem vor Ort zu erleichtern. Es handelt sich bei den Themen jeweils um eine kurze Einführung in die verschiedenen Schwerpunkte mit dem Ziel, die Tandemanbindung für die Tagespflegepersonen zu erleichtern. Eine intensivere Auseinandersetzung mit den Themenschwerpunkten sollte dann gemeinsam mit dem Tandem in der jeweiligen Modulfortbildung erfolgen. Die Kindertagespflege ist häufig der erste außerfamiliäre Bildungsort für Kinder und hat daher eine besondere Bedeutung für die Bewältigung von Übergängen.

Das Modul hat folgende Themenschwerpunkte:

  • Bildung in meiner Kindertagespflege nach dem BEP - Was heißt das für mich?“
  • Sichere Bindungsqualität als Ausgang für Bildungsprozess
  • Übergänge und Veränderung - Kindertagespflege als Modell für Transitionen
  • Kooperation und Vernetzung - Tagespflegepersonen auf Augenhöhe mit Partnerinnen und Partnern im örtlichen Netzwerk

Das Modul erstreckt sich über zwei Fortbildungstage mit je sechs Stunden.

Hinweise

Ein zweites Modul, das speziell für den Bereich der Kindertagespflege entwickelt wurde, wird vom Hessischen Kindertagespflegebüro (HKTB) ab dem Jahr 2017 angeboten:
Das mehrtägige Modul rückt den inklusiven Ansatz des BEP in den Vordergrund und greift Themen wie „Was ist Inklusion? Familienkulturen und Zusammenarbeit mit den Eltern sowie Sprache und Mehrsprachigkeit“ auf. Es kann als Modul für Fachberatungen, als Modul für Kindertagespflegepersonen und auch als Inhouse-Schulung gebucht werden und steht den Teilnehmenden kostenfrei zur Verfügung. Es wird unter dem Titel „Chancen im Blick: Kindertagespflege für Kinder mit Fluchterfahrungen“ angeboten.
Nähere Informationen enthält der Veranstaltungskalender des HKTB.

Auch alle übrigen BEP-Module können von Kindertagespflege im Tandem oder auch von einer Gruppe von Tagespflegepersonen allein gebucht werden. Die Modulangebote finden Sie hier.