Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ist eine Voraussetzung, um Menschen, vor allem jungen Menschen, das „Rüstzeug“ mitzugeben, sich den neuen globalen Herausforderungen zu stellen. Auf der Grundlage der Landesnachhaltigkeitsstrategie ist das Projekt des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration „Initiative von Anfang an – Bildung für nachhaltige Entwicklung in der frühen Kindheit“ entstanden.

P_02_03_BNE_Fotolia_15835205_L.jpg

Gartenarbeit

Modellprojekt „Initiative von Anfang an - Bildung für nachhaltige Entwicklung in der frühen Kindheit“

Auf der Grundlage der Landesnachhaltigkeitsstrategie wurde das Projekt des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration „Initiative von Anfang an – Bildung für nachhaltige Entwicklung in der frühen Kindheit“ entwickelt. Um den Gedanken der BNE in die Fläche zu tragen, wurden vier Projektbausteine mit dem Bildungs- und Erziehungsplan für Kinder von 0 bis 10 Jahren in Hessen (BEP) verknüpft:

Baustein 1: „Mehr BNE in den BEP“

In Hessen stehen BNE-Multiplikatoren und BEP-Multiplikatoren zur Verfügung. Zwischen beiden ist der Anfang für eine Kooperation entstanden, die eine enge Verbindung beider Themen ermöglicht und der Praxis zu Gute kommt.

Baustein 2: „Auf die Eltern kommt es an“ – Ein innovatives Modellprojekt

Eltern sind im Zusammenhang mit der Verankerung der BNE zentrale Partner. Die wissenschaftlichen Ergebnisse der modernen Kind- und Familienforschung legen nahe, Eltern und Kinder beim ersten zu bewältigenden Übergang in die Kinderbetreuung zu begleiten, zu stärken und ihre Kompetenzen zu nutzen. Das Projekt: „Auf die Eltern kommt es an“ setzte am Übergang in eine Kindertageseinrichtung an und verknüpfte die Inhalte mit nachhaltigen Themen.

Baustein 3: „Mehr BNE in die Ausbildung“

Auf Initiative der Projektgruppe wurde eine gezielte Information und Qualifizierung im Feld der BNE für die Expertengruppe durchgeführt, die mit der Überarbeitung des Curriculums für sozialpädagogische Fachschulen beauftragt war. Als ein Ergebnis lässt sich festhalten, dass BNE als ein wichtiger Schwerpunkt in die Ausbildungsinhalte eingegangen ist. Der BEP ist bereits Grundlage.

Mit Angeboten zur Information und Qualifizierung der in der Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern tätigen Fachschullehrkräfte entstand eine Kooperation mit dem Umweltbildungszentrum Licherode, dem Nationalparkzentrum Kellerwald-Edersee, der Naturschutz-Akademie Hessen in Wetzlar, den Weilbacher Kiesgruben in Hattersheim und dem Naturschutzzentrum Bergstraße sowie Biberbau in Wiesbaden.

Baustein 4: „Zukunfts(t)räume: Lernorte der Zukunft“ – Auszeichnungsveranstaltung

In Kooperation mit der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie wurden 10 Projekte, Initiativen und Organisationen aus Hessen gewürdigt, die sich beispielhaft und nachhaltig mit Kindern und ihren Familien für die Sicherung von Chancengerechtigkeit und für die positive Gestaltung der Zukunft engagieren.